TOP
Online Geld verdienen

Online Geld verdienen: einfacher als Du denkst

Viele Leute schreiben gerne Artikel wie „Wie man 10.000 Euro pro Monat online verdient“. Oder: „Dieser eine Trick macht Sie zum digitalen Millionär!“. Die übersehen jedoch einen ganz wesentlichen Punkt.

Anstatt sich darauf zu konzentrieren, tausend oder eine Million Euro zu verdienen, solltest Du dich einfach darauf konzentrieren, einen Anfang zu machen. Fang an, jetzt!

Wie Chris Guillebeau in seinem Buch Start-up!: wie Sie mit weniger als 100 Euro ein Unternehmen auf die Beine stellen und Ihr eigener Chef werden,* schreibt: „Wenn Sie einen Weg finden, allein 100 Dollar pro Monat zu verdienen, können Sie normalerweise auch 1000 Dollar verdienen.“

Es ist wichtiger, den ersten Euro zu verdienen als gleich 1.000 Euro. Das ist eher unrealistisch. Es geht darum, eine Startbahn zu schaffen und einen Start hinzu bekommen, von dem aus Du aufbauen kannst. Wenn Du deine Ideen erst einmal auf den Weg gebracht hast, dann wird der Rest so viel einfacher. Und wie macht man das?


Fokus auf die Erstellung eines Produkts für nur eine Person

„Die Antwort auf die so ziemlich jede Frage über deine Arbeit lautet: „Wem kannst Du helfen?“

hier auf Amazon*

– von Seth Godin, dem Marketing Guru „Das ist Marketing!: So wird man wirklich sichtbar“.* Marketing ist überall, aber weil wir ständig damit konfrontiert sind, sehen wir es schon als selbstverständlich an. Godin sieht Marketing als eine Möglichkeit, die Welt zu verändern, Menschen zu dienen, die dir am Herzen liegen. Finde diese Menschen, für die Du ganz speziell dein Produkt, deine Dienstleistung anbietest.

Natürlich war Facebook anfangs nur eine Plattform, die Harvard-Studenten miteinander verbinden sollte. Tatsächlich war es nicht Zuckerbergs ursprünglicher Plan, ein Produkt zu schaffen, das mehr als 2 Milliarden aktive Nutzer anziehen würde, sondern einfach nur, um alle seine Klassenkameraden dazu zu bringen, sich anzumelden.

Mailchimp wurde als CEO und Mitbegründer geboren, Ben Chestnut konnte sich nicht die Mühe machen E-Mail-Newsletter für einen Berg von Kunden individuell zu gestalten. So schuf er ein Werkzeug, das ihm den Prozess abnehmen würde. Heute ist Mailchimp ein E-Mail-Newsletter-Dienst im Wert von über 4 Milliarden Dollar.

Die Lektion?

Konzentriere dich darauf ein Produkt zu schaffen, das für eine kleine Gruppe von Menschen interessant ist und wenn es sich wirklich lohnt, sich darum zu kümmern, dann werden mehr Leute kommen.

Wenn Du also nicht die Ergebnisse siehst, die Du dir wünschst, ist es vielleicht an der Zeit, sich nach einem anderen und kleineren Publikum umzusehen. Zielgruppenanalyse! Vergiss aber auch nicht, eine langfristige Vision zu haben. Das bringt uns zum nächsten Punkt:


Wissen, wohin man geht – lange bevor man dort ankommt

In seinem Buch „Zero to One“ erklärt Peter Thiel,* dass Yahoo im Juli 2006 Zuckerberg anbot Facebook für 1 Milliarde Dollar zu kaufen, dieser das nicht einmal in Erwägung zog. Stattdessen sagte er, es sei lediglich eine Formalität gewesen.

Daher schrieb Peter Thiel weiter: „Mark sah, wohin er die Firma bringen konnte, Yahoo! aber nicht. Ein Unternehmen mit einem guten, konkreten Plan wird in einer Welt, in der die Menschen die Zukunft als zufällig betrachten, immer unterschätzt werden.“

Ganz gleich, wo Du dich gerade befindest. Ganz gleich, wie gut oder schlecht es deinem Unternehmen derzeit geht, Du musst eine Vision von etwas mehr haben.

Du musst in deinem Verstand und mit deinem Herzen sehen, wohin Du gehen willst und dann im Hier und Jetzt darauf hinarbeiten.

Daher lautet meine häufige Empfehlung: „Think Big, Go Small“. Beginne mit einer verrückten Vision davon, wer Du bist und wo Du sein willst und bringe dann dein Handeln zurück in die Realität. Es sind kleine, aufeinander folgende Schritte, die zum großen Erfolg führen.


Fazit

Die meisten Menschen werden weiterhin darüber lesen, wie man online tausend oder eine Million verdient und sich dann weiterhin fragen warum sie nicht weiterkommen.

Die Lösung ist jedoch einfach: Mache die Schritte kleiner! Natürlich hat Brian Tracy gesagt: „Jedes Ziel kann erreicht werden, wenn man es in genügend kleine Teile zerlegt“. Nur eine Idee ist, dass Du einen Blog starten könntest, um damit Geld zu verdienen: ‚Wie Du einen Blog startest‘.

In der Tat sollte es nicht darum gehen, gleich 1.000 Euro zu verdienen, sondern darum den ersten Euro zu verdienen und den nächsten danach und den nächsten danach – jeder Erfolg führt zum nächsten.

Man sagt, die Rakete in Gang zu bringen, sei der schwierigste Teil und das gleiche ist es online Geld zu verdienen. Der Anfang ist am schwersten. Aber …

Wenn deine Ideen erst einmal in Schwung gekommen sind, wird nichts mehr unmöglich.


*Diese Seite enthält einen so genannten Affiliate Link. Solltest du über diesen Link z.B. auf Amazon einen Einkauf tätigen, bekommen wir ein finanzielles Dankeschön von Amazon. Damit finanzieren wir die Butterseite. Dir entstehen dabei keine Kosten. Vielen Dank, dass du es damit uns ermöglichst, die Butterseite zu erhalten. 

Bilder: weedezign / Shutterstock.com